ÔĽŅ

Autodesk Simulation Mechanical

Finite-Element-Berechnung (FEM) und Mechanical-Event-Simulation (MES)
Simulation Mechanical bietet Werkzeuge f√ľr die Berechnung von Festigkeiten, Schwingungs- und Temperaturverhalten Ihrer Entw√ľrfe. So k√∂nnen Sie noch vor der Fertigung die Leistung prognostizieren, die Konstruktionen optimieren und das Produktverhalten beurteilen und sind weniger abh√§ngig von teuren Prototypen.
Spannungsanalysen mit linearen und nichtlinearen Werkstoffmodellen
  • Pr√ľfen Sie Ihre Entw√ľrfe auf strukturelle Integrit√§t und vermeiden Sie √úberdimensionierung.
  • Untersuchen Sie Verl√§ufe von Spannung, Dehnung, Verschiebung.
  • Ermitteln Sie, ob gro√üe bzw. plastische Verformungen auftreten und Restspannungen verbleiben k√∂nnten.
Kritische Beul- und Knicklast-Analyse
  • Vermeiden Sie das Versagen des Bauteils durch Bestimmen der Last die zum Beulen bzw. Knicken f√ľhren w√ľrde.
  • Pr√ľfen Sie die Stabilit√§t Ihrer Modellgeometrie unter Axiallast und Kantendruck.
  • Nutzen Sie die bei kritischer Beul- bzw. Knicklastanalyse auftretende Form um Versteifungen und St√ľtzen f√ľr Ihre Konstruktion zu bestimmen.
Frequenz-Analysen
  • Pr√ľfen Sie die Eigenfrequenzen und modale Formen eines Bauteils, um ungewollte Resonanzschwingungen in Ihrem Design zu vermeiden.
  • Geben Sie die normalisierten Spannungs- und Dehnungsergebnisse aus der Eigenfrequenzanalyse aus.
  • Entwerfen Sie Strukturen, die zuf√§lligen Vibrationen standhalten k√∂nnen, und √ľberpr√ľfen Sie den Betrieb einer Maschine oder eines Fahrzeugs bei einer kontinuierlich anliegenden harmonischen Last.
Lebensdauerberechnung
  • Untersuchen Sie die Belastbarkeit ihres Produktes unter Einfluss zyklischer Belastungen.
  • Nutzen Sie den Erm√ľdungsberechnungs- assistenten zum Pr√ľfen der Lebensdauer Ihrer Modelle.
Station√§re und instation√§re W√§rme√ľbertragungsanalysen
  • Bestimmen Sie Temperaturverteilung, W√§rmestrom und W√§rmefluss im Beharrungszustand oder wenn die Temperaturen oder Lasten √ľber die Zeit variieren.
Thermische Spannungsanalyse
  • Verwenden Sie den Temperaturverlauf aus einer thermischen Analyse als Last in einer Strukturanalyse und pr√ľfen Sie die Auswirkungen.
Bewegung von starren und elastischen Körpern
  • Simulieren Sie kinematische Bewegungen bei starren Modellen mit gekoppelten oder entkoppelten Mechanismen.
  • Weisen Sie Biegungs-, Verwindungs-, Dehnungs-, Stauchungs- und Tr√§gheitseffekte nach, indem Sie simultan Bewegungen und Spannungsanalysen durchf√ľhren.
Kontaktanalysen
  • Simulieren Sie exakt die Wechselwirkung und die Lastverlagerung zwischen mehreren Bauteilen einer Baugruppe bei linearen und nichtlinearen Szenarien.
  • Autodesk Simulation unterst√ľtzt verschiedene Kontaktarten (verbunden, geschwei√üt, freier/kein Kontakt, Fl√§chen und Kantenkontakte).
  • Zu den nichtlinearen Kontakten z√§hlen weitere Kontaktformen, wie Feder-, Kupplungs- und D√§mpferelemente.
Elektromechanische Analyse
  • Ermitteln Sie, wie sich die elektrische Spannung auf die Bauteilstruktur auswirkt.
  • Simulieren Sie den Piezo-Effekt
  • Kombinieren Sie die resultierende Spannungsverteilung mit den mechanischen Lasten zu einer umfassenden Strukturanalyse.