iProperty Manager
für Autodesk Inventor

Werden die Inventor Dateien mit Vault verwaltet, so besteht oft der Wunsch, Informationen wie das Gewicht einer Baugruppe, Länge und Breite einer Blechabwicklung oder auch die Gesamtabmaße eines Bauteils in Vault zur Verfügung zu haben, um sie z.B. einem ERP System zur Verfügung stellen zu können.
Vault wertet diese Informationen jedoch nicht aus, so dass eine manuelle Pflege der Daten notwendig ist. Einfache Lösungen, wie die Nutzung eines iLogic-Skriptes zum Kopieren des Gewichtes in ein benutzerdefiniertes iProperty funktionieren zwar prinzipiell, stellen aber dennoch keine durchgängige Lösung der Aufgabenstellung dar, da auf diese Weise die vorhandenen Bestandsdaten oder Fremddaten nicht einbezogen werden können.
1. Eigenschaften greifbar machen
Mit dem entegra iProperty Manager ist es einfach möglich, Werte aus allen internen Inventor iProperties zu lesen und in ein benutzerdefiniertes iProperty zu schreiben. Beispiele:
  • Masse
  • Fläche, Volumen
  • Länge, Breite, Fläche einer Blechabwicklung
  • Blechregel
  • Maximale Länge, Breite, Höhe eines Modells
Auf Wunsch lassen sich auch mehrere iProperties zusammen mit festem Text kombinieren, so dass z. B. auch automatische Angaben über die Abmaße eines Bauteils einfach möglich sind. Beispielsweise: "39,14 mm x 24,39 mm x 25,00 mm"
2. Zeichnungen aktualisierten
Für Zeichnungsableitungen lassen sich die iProperties des referenzierten Modells automatisch übernehmen.
3. iLogic Scripte aufrufen
Das Tool kann beliebige iLogic Scripte ausführen. Dadurch ist es möglich Eigenschaften je nach Bedingung auszugeben. So werden beispielsweise die iProperties für Länge, Breite und Fläche einer Blechabwicklung nur bei Blechbauteilen auch tatsächlich ausgefüllt.
Einfache Bedienung
Das Tool läuft automatisch. Die Werte werden beim Speichern einer Datei automatisch geschrieben, so dass sie immer auf dem aktuellen Stand sind.
Kompatibilität zu Autodesk Vault
Alle geschriebenen Werte können problemlos von Vault eingelesen werden.